Artikel: Spieler, Trainer und Verantwortliche mit VfL - Vergangenheit

Dieses Thema im Forum "Ex-Spieler und Verantwortliche unseres VfL" wurde erstellt von BomS, 5. Juni 2011.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Osei-Tutu hat einen neuen Verein gefunden

    Nichts wurde es mit der von manchen gehofften Rückkehr zum VfL Bochum: Jordi Osei-Tutu wird erneut verliehen, allerdings innerhalb Englands.

    So manch einer dürfte bis zuletzt noch darauf gehofft haben, dass er doch noch bleibt: Jordi Osei-Tutu. Der 21-jährige Rechtsverteidiger wurde im vergangenen Jahr vom FC Arsenal London zum VfL Bochum verliehen. Dort bereitete er den Anhängern vor allem nach der Zwangspause aufgrund der Corona-Epidemie viel Freude. Doch aus einer erneuten Leihe oder gar einer festen Verpflichtung wird nichts. Osei-Tutu wird an den englischen Zweitliga-Klub Cardiff City verliehen.

    Quelle und mehr: Reviersport.de
  2. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Da wird er gut den Unterschied wahrnehmen können. 8-)
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Da hat der gute Harry damals seinen Sohn - beim Wechsel nach Leipzig - wohl etwas überschätzt.
  4. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Er hat sicherlich das beste für seinen Sohn gewollt. Nun ist es aber auch so, dass die jungen Leute durchaus einen eigenen Kopf haben und sich nicht mal so rumschubsen lassen. Aus eigener Erfahrung weiß ich sehr wohl, dass Eltern allenfalls akzeptierte Ratgeber sein können. Und dann ist da noch die Leistung, die der junge Mann auf dem Platz zeigen muss. Das liegt ausschliesslich bei ihm selbst.
    Ob er bei uns glücklicher geworden wäre, weiß man nicht. Gül, Saglam, Wellers, Gyamfi, und auch Kefkir haben es hier auch nicht geschafft. Anderen, wie Soukou und Heuer-Fernandes hat der Wechsel gut getan.
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Harry Fechner hatte seiner Zeit auf`s Geld gekuckt und angeblich den VfL massiv kritisiert. Die Wechselinitiative soll damals der Vater ergriffen haben, weil seinem Sohn wohl nicht genügend der Bauch gepinselt wurde.
    Quelle
  6. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Kann natürlich gut sein. So gut kenne ich die Familie auch nicht und kann daher den Einfluss nicht einschätzen, der sicherlich nicht gering ist. Der Harry ist schon eine Persönlichkeit. Gleichwohl gilt nach wie vor die Verantwortung für sich selbst. Dazu gehört auch die Einschätzung der eigenen Möglichkeiten.

    Am Ende soll uns das egal sein. Hätte dem guten Gino eine tolle Karriere gewünscht, wo auch immer. Übrigens, soooo schlecht ist Ürdingen ja nun auch nicht.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Sidney Sam spielt in der kommenden Saison in der Türkei. Der ehemalige Spieler vom FC Schalke 04 und dem VfL Bochum wechselt zu Antalyaspor in die erste türkische Liga. Sam stand zuletzt in Österreich beim SCR Altach unter Vertrag. In der Türkei wird er damit in Zukunft gemeinsam mit Lukas Podolski und Nuri Sahin in einer Mannschaft spielen. Nach Klubangaben erhält Sam einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

    Quelle und mehr: Reviersport.de
  8. BomS

    BomS Administrator

    Verstehe das, wer will. Aus Altach, wo er Spieler der Saison war, wollte er weg aus familiären Gründen. Da passt dieser Wechsel Null.
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Rot-Weiß Oberhausen hat sich die Dienste von Jan Wellers gesichert. Der 20-jährige Mittelfeldspieler gehörte zuletzt dem Zweitliga-Kader vom VfL Bochum an. Vor seinem Wechsel an die Castroper Straße wurde der gebürtige Bottroper in der Schalker Knappenschmiede ausgebildet.

    Quelle: Reviersport.de
  10. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das ging ja recht flott: Eine runde Woche nach dem Rücktritt von Holger Wortmann hat Westfalenligist DJK TuS Hordel einen neuen Trainer gefunden. Wie RevierSport erfuhr wird Frank Benatelli (58) der neue Coach an der Hordeler Heide. Schon am Donnerstag wird der Ex-Profi seine neue Mannschaft zur ersten Einheit bitten.

    Frank Benatelli ist der Vater des St. Pauli-Profis Rico Benatelli. Benatelli Senior war selbst im Profibereich aktiv. Er kann auf 192 Bundesligaspiele (13 Tore) zurückblicken. Alle Partien bestritt der Bochumer Junge im Trikot des VfL. Für keinen anderen Verein absolvierte er ein Profispiel, er blieb dem VfL Bochum immer treu und verbrachte zwischen 1976 und 1993 17 Jahre an der Castroper Straße.

    Quelle und mehr: Reviersport.de
    Hoffi65 gefällt das.
  11. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Kevin Stöger spielt ab sofort für den 1. FSV Mainz 05. Der 27-jährige Österreicher hat beim FSV einen Vertrag über zwei Spielzeiten bis Sommer 2022 abgeschlossen. Der zentrale Mittelfeldspieler war nach dem Abstieg seines bisherigen Klubs Fortuna Düsseldorf vertragslos und ist daher ablösefrei.
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Bereits im Training bei den Ostwestfalen befindet sich Marco Terrazzino. An diesem Donnerstag im Testspiel beim FC Schalke 04 soll er laut Trainer Steffen Baumgart für den SCP07 - vermutlich als Gastspieler - zum Einsatz kommen. Den noch bis 2021 laufenden Vertrag des 29-jährigen Offensivspielers hatte der SC Freiburg kurz vor dem Transfer-Finale aufgelöst, um ihm die Option, sich umgehend einem neuen Klub anschließen zu können, zu erhalten.
  13. Unsereheimatb24

    Unsereheimatb24 unserVfL.de User

    Wünsche ihm viel Erfolg dort Außer natürlich gegen uns :p
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    VfL-Bochum-Legende wechselt in die Kreisliga B

    Dem Kreisligisten Teutonia Riemke ist ein echter Transferhammer gelungen. Eine Vereinslegende des Zweitligisten VfL Bochum spielt künftig fest für den Stadtteilverein.


    Dariusz Wosz ist im Ruhrgebiet wohl jedem Fußballfan ein Begriff. Der 51-Jährige lief zwischen 1992 und 2007 insgesamt 378 Mal für den VfL Bochum auf, schoss dabei 45 Tore und gab 78 Vorlagen. Nun heuert der offensive Mittelfeldmann in der Bochumer Vorstadt an. Für den B-Ligisten Teutonia Riemke absolvierte er in dieser Saison bereits zwei Spiele, schoss ein Tor. Seine 51 Jahre scheinen dabei kein Hindernis zu sein.

    Quelle und mehr: Reviersport.de
    Charly Böttcher, Hoffi65 und OKM gefällt das.
  15. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Karsten Neitzel, ehemaliger Trainer von Rot-Weiss Essen und zuletzt in beratender Funktion auch für Schwarz-Weiß Essen tätig, unterschrieb einen Zweijahresvertrag im Ausland.

    Anfang Oktober hatte RevierSport bereits berichtet, dass ich Karsten Neitzel mit einem ausländischen Klub über einen Zweijahresvertrag einig ist. In den letzten Tagen wurde der 52-jährige Fußballlehrer aus Dresden dann auch offiziell beim malaysischen Klub FA Selangor vorgestellt. Ab 1. Dezember 2020 startet die neue Aufgabe für Neitzel. Sein Vorgesetzter, sportlicher Direktor, ist Michael Feichtenbeiner. Der 60-jährige gebürtige Stuttgarter ist seit dem 1. Januar in Malaysia tätig.

    Quelle: Reviersport.de

Diese Seite empfehlen