Der 13. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 6. November 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Keller-Krimi am Freitag in Dresden

    Der 13. Zweitliga-Spieltag wartet mit einem Keller-Krimi am Freitag, dem Nord-Derby am Samstag sowie zwei Interimstrainern am Sonntag auf. Im Montagabendspiel will der KSC eine lange Serie ausbauen. Der Spieltag im Überblick.

    Am Freitag (18.30 Uhr) empfängt der FC St. Pauli den VfL Bochum am Millerntor. Der FCSP scheint in einer Herbst-Tristesse gefangen: Weder in den vier Spielen im Oktober noch in der ersten Partie im November gab es einen Sieg. Die Kiez-Kicker warten also schon seit fünf Partien auf einen Dreier (0/2/3). Anfällig ist St. Pauli vor allem nach Standards (schon sechs Gegentore nach Eckbällen) und in den Schlussminuten (Torverhältnis von 0:7 ab der 80. Minute). "Ich kann das nicht erklären. Das darf uns nicht passieren", sagte FCSP-Flügelspieler Sobota. Mit Bochum reist nun eine Mannschaft an, die jüngst mit einem 3:1-Sieg gegen Nürnberg Selbstvertrauen tankte. Doch die Situation beim VfL bleibt gefährlich: Der Revierklub steht auf dem Abstiegsrelegationsplatz (16.) und muss die schlechteste Defensive der 2. Liga (25 Gegentore, wie Wiesbaden) weiter stabilisieren.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: Bielefeld erobert Spitze - Trainerwechsel bei FCN und 96 verpuffen

    Arminia Bielefeld hat die Vorlagen der Konkurrenz genutzt und mit einem 5:1-Kantersieg in Nürnberg am Sonntag die Tabellenführung in der 2. Bundesliga übernommen. Der HSV war tags zuvor in Kiel nicht über ein Remis hinausgekommen und Stuttgart in Osnabrück leer ausgegangen. Unterdessen verpasste Hannover 96 im ersten Spiel nach der Entlassung von Mirko Slomka einen Befreiungsschlag. Zum Abschluss des 13. Spieltags stieg am Montag das Duell KSC gegen Aue. Es endete 1:1.

    Am Freitag hatte St. Pauli mit einem 1:1 gegen Bochum am Millerntor den 13. Spieltag eröffnet. Nach einer rasanten Anfangsviertelstunde mit je einem Aluminiumtreffer und je einem Tor (0:1 Zoller, 1:1 Sobota) lieferten sich beide Teams bis zur Halbzeit ein abwechslungsreiches Duell, Tore wollten allerdings nicht mehr fallen. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie, der Zug zum Tor fehlte. Beide hatten dennoch Chancen, das Spiel zu entscheiden (Knoll, Lee). Es blieb aber beim Remis, die Herbst-Tristesse der Kiez-Kicker hält mit sechs sieglosen Partien (0/3/3) an. Bochum bleibt zwei Zähler hinter St. Pauli trotz nun vier Punkten aus den letzten beiden Spielen in der Abstiegszone hängen.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen