VfL legt Einspruch ein

Dieses Thema im Forum "Der Verein" wurde erstellt von Herr Bert, 19. August 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Bomselmann komm mal wieder runter. Wie kommst Du auf Thomas Doll, was hat der mit dem VfL zu tun. Dass es zu diesem Thema ( Jatta ) unterschiedlich Meinungen gibt, ist ja nun nicht von der Hand zu weisen.

    Nachdem alle Unterlagen geprüft wurden und als rechtens erklärt wurden ist die Sache doch erledigt.

    Die Rücknahme der Einsprüche zeigt meiner Meinung nach, dass es den Vereinen nicht unbedingt um drei Punkte vom grünen Tisch ging. Das wurde ja auch von einigen, u.a. auch von mir, vor der Rücknahme der Einsprüche so geschrieben.
  2. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Jetzt lache ich aber kräftig und möchte von dir wissen, ob du auch so reagiert hättest, wenn ein Spieler, der aussieht wie 'jung Siegfried' und nicht zufällig aus Afrika kommt, so einen Verdacht gegen sich laufen haben würde? Würdest du dann auch einen rassistischen Hintergrund vermuten? Wohl kaum.
    Es ging hier um eine ungeklärte Identität, mehr nicht. Ob Jatta nun weiß, schwarz, oder lila mit gelben Tupfen ist, war völlig scheiß egal.
    BomS, ich schätze dich sehr, deine Beiträge und Vorberichte sind absolute spitze. Aber bitte, bremse deine Naziphobie.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Nu is aber mal gut. Schreibt euch per PN, oder trefft euch beim nächsten Stammtisch. Politische Diskussionen gehören hier nicht hin.
    Hoffi65 gefällt das.
  4. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Das sind 2 verschiedene Dinge.

    Eine möglicherweise nicht richtige Angabe im Spielerpass. Sowas muss verfolgt und nötigenfalls auch sanktioniert werden.

    Aussagen die falsche Angaben grundsätzlich an der Herkunft, Hautfarbe, Bildung, Sprache festmachen gehören in die Mülltonne und sind in keinster Weise akzeptabel.
  5. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Das ist genau meine Meinung, aber es gibt wohl leider auch hier Personen, die einen rechten Hintergrund unterstellen, eben weil Jatta schwarz ist. Also nicht Jatta wird wegen seiner Herkunft, Hautfarbe, was auch immer, angegriffen, sondern diejenigen, die es wagen Verdachtsmomenten nachzugehen, die einen Migranten (das ist Jatta nun mal) betreffen, weil das ja ganz vielleicht und überhaupt einen 0,00000001% rassistischen Hintergrund haben könnte.
    Das sind böswillige Unterstellungen und gehören ebenso in die Tonne.

    Wir sollten das Thema aber abhaken und schließen.
  6. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Gute Idee. Ich mache hier vorläufig mal zu.
    Herr Bert und Hoffi65 gefällt das.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Keine Ruhe in der Causa Jatta: Der HSV-Spieler soll bei den Bremer Behörden entsprechende Angaben gemacht haben. Die Staatsanwaltschaft prüft.

    Um 19.25 Uhr veröffentlichte „Bild“ einen Artikel mit der Überschrift: „Jatta hieß in seiner E-Mail-Adresse Daffeh“. In dem Bericht heißt es, dass der Gambier bei seiner Einreise 2015 den Bremer Behörden gegenüber eine entsprechende E-Mail-Adresse (bakarydaffeh*@*********) angegeben hätte.

    Die Staatsanwaltschaft Bremen bestätigte am Freitag, dass sie seit „Anfang September“ erneut Angaben des HSV-Profis überprüft. Dabei soll es sich um eine E-Mail-Adresse handeln. „Es werden Angaben überprüft, im Moment hat es mit Ermittlungen aber noch gar nichts zu tun“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft dem Sport-Informations-Diens (SID). Die Unterlagen liegen zur Prüfung bei der Polizei.

    Quelle und mehr: WAZ.de
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Der Fall Bakery Jatta ist wohl endgültig abgeschlossen. Die Bremer Staatsanwaltschaft wird laut "Hamburger Abendblatt" nicht gegen den gambischen Fußballprofi vom HSV ermitteln und auch keine weiteren Überprüfungen vornehmen. "Es hat sich inhaltlich nichts Neues ergeben", sagte Sprecher Frank Passade der Zeitung. Die Akte soll nun an die Hamburger Kollegen übergeben werden.

    Quelle und mehr: NDR.de
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen